Die Unterflurzugsäge

Bestseller Nr. 1

Festool 561180 Tischzugsäge Precisio CS 50 EB

  • Leistungsaufnahme 1200 W
  • Leerlaufdrehzahl 1600-4200 min[-1]

AngebotBestseller Nr. 2

Metabo 103330000 UK 333 Unterflurzugkreissaege

  • Zuglänge 333 mm
  • Sägeblatt Ø 220 x 30 mm

Bestseller Nr. 3

Metabo 193330000 Unterflurzugkreissäge UK 333 Set 2,2kW

  • Arbeitshöhe 900 mm/418 mm
  • Tischgröße 750 x 585 mm
  • Schnitthöhe 90/45° 0 - 70 mm/0 - 49 mm
  • Drehzahl bei Nennlast 4.500 /min

AngebotBestseller Nr. 4

Metabo 102900000 UK 290 Unterflurzugkreissaege

  • Höhe ohne Untergestell 420 mm
  • Tischgröße 674x478 mm
  • Schnitthöhe 90/45° 60mm/42mm
  • Neigungsbereich - 1,5 - 46,5°
  • Schnittgeschwindigkeit 44 m/sZuglänge 290 mm

AngebotBestseller Nr. 5

Bosch Tischkreissäge PTS 10 (1400 Watt, im Karton)

  • Geeignet für Parkettböden, große Bretter oder Holzlatten für die Dachkonstruktion und den Innenausbau
  • Präzises Sägen breiter Werkstücke dank integriertem Schiebeschlitten mit Winkelanschlag. Schnitttiefe bei 90 grad/90 grad: 75 mm
  • Softstart für sanften Motoranlauf und vibrationsreduziertes Arbeiten

AngebotBestseller Nr. 6

Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC (2100 Watt, Sägeblatt-Ø: 254 mm, Sägeblattbohr-Ø: 30 mm, im Karton)

  • Die Tisch Kreissäge GTS 10 XC von Bosch Professional - gute Arbeitsergebnisse selbst bei härtestem Einsatz dank leistungsstarkem 2100-Watt-Motor und konstanter Drehzahl
  • Flexible Anpassung an unterschiedlich große Werkstücke dank einer Tischverbreiterungs und -verlängerungsfunktion sowie einem integrierten Schiebeschlitten
  • Die Säge eignet sich für das Zuschneiden von Plattenmaterialien, für Längsschnitte und für verdeckte Schnitte in Holz sowie in Holzverbundwerkstoffen, Plattenmaterialien und Laminat
  • Schnelle Umsetzung verdeckter Schnitte dank dem werkzeuglosen Spaltkeil
  • Lieferumfang: GTS 10 XC, Sägeblatt (254 x 30 mm), Absaugadapter, Parallelanschlag, Schiebestock, Winkelanschlag, Aufbewahrung für zusätzliches Sägeblatt, Karton

Bestseller Nr. 7

Mafell Unterflur Zugsäge Erika 60 E

  • Schnitthöhe:2 - 61 mm
  • Zuglänge:217 mm
  • Nennaufnahme:1300 W
  • Schnitthöhe (senkrecht gemessen):2 - 61 mm
  • Schnitthöhe bei 45°:2 - 42 mm

Bestseller Nr. 8

Mafell Unterflur-Zugsäge ERIKA 60 E

  • Neuartiger Staubkanal revolutioniert die Absaugung - für weniger Staub beim Arbeiten
  • Maximale Schnitthöhe von 61 mm - bei einer Materialstärke von 12 mm wird eine Schnittlänge von 215 mm erreicht
  • Für verdeckte Schnitte - der Spaltkeil ist mühelos absenkbar
  • Mit Spannungsabfall-Schalter gegen unkontrolliertes Wiedereinschalten nach einer Stromunterbrechung
  • Materialeinsatz z. B.: Vollholz, Plattenwerkstoffe, Parkett und Laminat, Alu-Profile, Kunststoff

Bestseller Nr. 9

AngebotBestseller Nr. 10

Bosch Tischsäge AdvancedTableCut 52 (550 Watt, mit NanoBlade Technologie, bis zu 52mm Schnitttiefe, im Karton)

  • Die Advanced Werkzeuge von Bosch - Gute Leistung für die höchsten Ansprüche und umfangreiche Projekte
  • Schlüsselloser Sägeblattwechsel und wartungsfreies Arbeiten dank NanoBlade-Technologie
  • Sicherer schneiden - die Zugfunktion zieht die Säge durch das Werkstück
  • Einfach zu transportieren und platzsparend dank kompakter, leichter Bauweise
  • Lieferumfang: AdvancedTableCut 52, Universalanschlag, Stopp für Universalanschlag, Auflagebock, Schiebestock mit Schraubhilfe, Karton

Was ist eine Unterflurzugsäge?

Die Unterflurzugsäge ist eine Kombination aus Tischkreissäge und Zugkappsäge. Neben der Bearbeitung von Holz kann sie, mit dem passenden Sägeblatt, auch problemlos für die Metall-, Stein und Keramikverarbeitung verwendet werden. Genau wie bei der Tischkreissäge sind die elementaren Bestanteile der Unterflurzugsäge auf einem Tisch verbaut. Auf diesem befinden sich nebeneinander die Tischkreissäge und die Zugsäge.

Wie funktioniert eine Unterflurzugsäge?

UnterflursägeEine Tischkreissäge ist so aufgebaut, dass das Werkstück in Richtung des Sägeblattes geführt und dann getrennt wird. Bei einer Unterflurzugsäge ist der Ablauf genau andersrum. Hier liegt das Werkstück auf dem Tisch und das Sägeblatt wird zu diesem hin geführt.

Auf der Vorderseite der Säge befindet sich ein Bedienelement mit dem die Bewegungen des Sägekopfes mit Motor und dem Sägeblatt gesteuert wird. So lässt sich der Sägeablauf, Vor- und Rückwärtsbewegungen durch das Werkstück, bequem durchführen. Bei entsprechend großen Unterflursägen beträgt die Sägebewegung über einen halben Meter.

Neben dem exakten Beschnitt der Werkstücke bietet dieser Arbeitsablauf auch ein hohes Maß an Sicherheit. Das Werkstück wird mit Hilfe einer Spannvorrichtung auf dem Tisch befestigt, so dass dieses nicht verrutschen kann. Da Unterflursägen in der Regel über einen schwenkbaren Sägekopf verfügen, sind diese auch in der Lage Winkelschnitte, Längs- und Gehrungsschnitte durchzuführen. Der Anwendungsbereich ist somit recht hoch, so dass die unterschiedlichsten Arbeiten durchgeführt werden können.

Vor- und Nachteile einer Unterflurzugsäge

Schauen wir uns nun einmal die Vor- und Nachteile im Einzelnen an. Bereits erwähnt haben wir die hohe Präzision der Schnitte und vielseitigen Anwendungsbereiche. Mit dem passenden Sägeblatt lassen sich nicht nur Materialien aus Holz, sondern auch Stein, Metall und Keramik trennen.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil sind die geringen Vibrationen und der vergleichsweise geringe Geräuschpegel der bei der Arbeit mit einer Unterflurzugsäge entsteht. Diese Punkte unterstützen eine konzentriertere Arbeit was wiederum dem Arbeitsergebnis und der Sicherheit zugutekommt.

Allerdings hat diese spezielle Säge auch einen Nachteil: der Preis. Der Kaufpreis einer Unterflurzugsäge liegt höher als bei herkömmlichen Tischkreissägen oder Kapp,- und Gehrungssägen. Die Anschaffung lohnt sich daher nur, wenn du öfters mit der Säge arbeiten wirst.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Vielseitig Anwendbar durch die Kombination aus Kapp- und Tischkreissäge
  • Sehr hohe Präzision der Schnitte
  • saubere Sägekanten
  • geringe Vibrations- und Geräuschentwicklung

Nachteile:

  • Teurer als normale Tischkreissägen

Wer benötigt eine Unterflursäge?

UnterflurzugsägeDie Unterflursäge ist nicht nur für professionelle Anwender wie Handwerker, sondern auch für Heimwerker und Hobbybastler geeignet, wenn mit dieser Nuten gesägt oder schräge Schnitte durchgeführt werden sollen. Aber auch für Serienarbeiten eignet sie sich bestens. Einmal die gewünschten Einstellungen vorgenommen, lassen sich in kürzester Zeit eine Vielzahl von gleichen Arbeitsergebnisse erzielen. Auch Heimwerker die nur über wenig Platz in der heimischen Werkstatt verfügen müssen nicht auf eine Unterflursäge verzichten, da es platzsparende und sogar mobil einsetzbare Modelle zu erwerben gibt. Gerade die kleineren Modelle eignen sich auch für die Arbeit im Freien oder an Werkstattfernen Einsatzorten. Weiteres kann sie ihre Stärken bei der Möbelherstellung, beim Laminat- oder Parkettsägen und allgemein bei der Holzbearbeitung ausspielen. Im Grunde kann die Unterflurzugsäge auch überall dort verwendet werden, wo auch eine Tischkreissäge ihre Daseinsberechtigung hat.

Welche Schnitte lassen sich durchführen?

Gerade Schnitte längs zum Werkstück
Gerade Schnitte quer zum Werkstück
Gehrungsschnitte mit verschiedenen Winkeln
Kappschnitte
vertikale Schnitte
Serienschnitte
Kurvenschnitte

Welche Materialien können bearbeitet werden?

Im Grunde kann man mit einer Unterflurzugsäge alle Materialien bearbeiten, die auch eine Tischkreissäge bewerkstelligen kann. Entscheidend hierbei ist immer das verwendete Sägeblatt.

Holz

Mit dem passenden Sägeblatt lassen sich alle Holzarten mit der Unterflurzugsäge bearbeiten. Für Bauholz werden dabei sehr grobzahinge Blätter verwenden. Bei Parkett, Laminat und ähnlichen Materialien nimmt man entsprechend feinere Sägeblätter. Generell ist darauf zu achten, dass bei der Bearbeitung von weichen Werkstücken mit hoher Spanentwicklung grobe (wenig + große Zähne) Sägeblätter und bei harten Holz Kreissägeblätter mit mehr und kleineren Zähnen eingesetzt werden.

Metall

Auch das Sägen von Metall (Stahl, Blech, Kupfer, Aluminium, Messing) stellt für eine Unterflurzugsäge keine Herausforderung dar. Klar, vorausgesetzt ist immer das passende Sägeblatt. Ein Metallsägeblatt zeichnet sich durch eine Vielzahl von kleinen Zähnen und einem flachen Spanwinkel aus.

Kunststoff

Auch beim Schneiden und trennen von Kunststoff werden sehr feinzahnige Sägeblätter verwendet. Mit diesen lassen sich dann Materialien wie Duroplast, Thermoplast, Polyester, Acrylglas und PVC bearbeiten. Voraussetzung ist hier ein vorsichtiges vorgehen.

Kaufkriterien 

Leistung des Motors

Die Motorleistung ist ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl einer geeigneten Unterflurzugsäge. Die Großzahl der Geräte am Markt weißen eine Leistung von 1.300 bis 2.500 Watt auf. Je höher die Motorleistung ist, desto härter kann das Material sein das bearbeitet werden soll.

Gehrungswinkel

Beim Kauf sollte auf die Möglichkeiten von Gehrungs- und Neigungswinkel geachtet werden. Je mehr Einstellungsmöglichkeiten die Säge ermöglicht, desto vielseitiger werden die Einsatzmöglichkeiten.

Schnitttiefe

Die Schnitttiefe entscheidet darüber wie stark die Werkstücke sein können die du bearbeiten möchtest. Die Schnitttiefe variiert je Modell. Eine gängige Schnitttiefe ist 85 mm. Einige Geräte schaffen auch eine Tiefe von 95 mm, wobei andere wiederum auf 60 mm begrenzt sind. Besitzt man eine Säge mit großem Neigungswinkel sowie einer hohen Schnitttiefe ist man für Sägearbeiten sehr Flexibel aufgestellt.

Sägeblatt

Gerade für Handwerker ist auch die Größe des Sägeblattes ein Faktor. Gängige Größen liegen zwischen 190 bis 250mm Durchmesser. Für schnelle Längsschnitte werden Blätter mit Flachzahn oder Wechselzahn mit einer geringen Zahnanzahl (ca. 24) verwendet. Universalsägeblätter (Wechselzahn) verfügen über eine hohe Zahnanzahl (36-48) und sind auch für Längs- und allem Querschnitte im Massivholz geeignet. Für beschichtete Platten und teilweise für Furniertes verwendet man Kreissägeblätter mit Wechsel- oder Trapezzahn und einer sehr hohen Zahnanzahl (60+).

Erweiterbarer Arbeitstisch

Viele Unterflurzugsägen sind mit einem erweiterbaren und höhenverstellbaren Sägetisch ausgestattet. Diese Möglichkeiten unterstützen eine bequeme Arbeitsposition und entlasten beispielsweise den Rücken. Je nach Größe des Werkstückes lässt sich der Tisch verkürzen oder verlängern und auch in der Breite variieren.

Gewicht

Je nachdem ob die Unterflurzugsäge auch für den mobilen Einsatz verwendet werden soll, ist auch das Gewicht kein zu unterschätzender Faktor der in die Kaufentscheidung mit einfließen sollte. Sehr leichte, kompakte Modelle wiegen gerade einmal 20 Kg und lassen sich bequem transportieren.

Laserschnittlinien

Die Laserschnittlinie ist eine Funktion die dem Anwender dabei unterstützt möglich gerade Schnitte zu fabrizieren, in dem auf dem Werkstück eine optische Linie durch einen Laser projiziert wird.

Zubehör

Das Untergestell

Da nicht alle Unterflurzugsägen mit einem passenden Untergestellt geliefert werden, kann es Sinn machen sich dieses im Nachgang zuzukaufen. Mit diesem lässt sich die Säge auf eine bequeme Arbeitshöhe stellen, was die Haltung korrigiert und den Rücken entlastet. Besonders bei längeren Arbeiten wird es dir dein Rücken danken. Unabhängig von der Bequemlichkeit beim Arbeiten, ermöglicht eine optimale Arbeitshöhe auch eine bessere Sicht auf das Werkstück. Das wiederum kommt der Sicherheit beim Arbeiten zu gute.

Ein Untergestell ist in der Regel optional anzubringen, so dass man dieses im Bedarfsfall einfach weglassen kann. Die Montage ist schnell und unkompliziert durchgeführt.

Tischerweiterung

Eine Tischerweiterung kann ein sinnvolles Zubehör bei der täglichen Arbeit mit einer Unterflurzugsäge sein. Gerade beim Bearbeiten von größeren Werkstücken, wie lange Bretter oder Balken, vereinfacht sie die Arbeit und sorgt für ein stabiles Auflegen der Werkstücke. Überstehende und frei hängende Materialien neigen zum Schwingen und Vibrieren beim Sägevorgang, was zu einem unsauberen Sägeergebnis führen kann.

Anschlag

Anschläge liegen den meisten Unterflurzugsägen in Form von Zubehör bei. Mit diesen lassen sich Bretter und Balken ausrichten und ein besseres Sägeergebnis erreichen.

Absauganlage

Je nach Material kann es beim Sägen zu einer erhöhten Staubentwicklung kommen. Gerade bei Weichholz im Längsschnitt, welches generell eine hohe Spanentwicklung aufweist kann das zu Problemen führen. Eine Absauganlage an der Unterflurzugsäge bietet dir dabei folgende Vorteile:

  • Freie Sicht auf das Werkstück. Anfallende Späne und Staub werden zuverlässig vom Arbeitsbereich abgesaugt. So hast du eine bessere Kontrolle über den Sägevorgang und erzielst einen sauberen Schnitt.
  • Das sofortige entfernen von Staubpartikeln kommt auch der Gesundheit zugute, da diese nicht über Mund und Nase in die Atemwege gelangen können.
  • Feinzahnige Sägeblätter neigen dazu sich mit Sägeresten und Staub im Spannraum festzusetzen. Dadurch verringert sich die Sägeleistung und die Gefahr von Hitzeentwicklung steigt. Durch die Hitze kann das Sägeblatt Schaden nehmen.

Überlastungs- und Wiederanlaufschutz

Ein elektronischer Überlastungsschutz sorgt mit seiner automatischer Motor-Abschaltung dafür, dass die Säge bei einem verkanteten Werkstück nicht heiß läuft und es zu keinem Schaden an der Unterflurzugsäge kommt.

Der Wiederanlaufschutz schützt den Anwender vor gefährlichen Situationen, in dem ein sofortiger Anlauf nach einer Stromunterbrechung verhindert wird.

Laserhilfe

Die Laserhilfe hatten wir bereits thematisiert. Diese projektiert eine Linie auf dem Werkstück und Hilft dem Anwender so einen sauberen und geraden Schnitt zu bewerkstelligen.

Preise einer Unterflursäge

Die Preise einer Unterflursäge schwanken je nach Hersteller und Ausstattung stark. Günstige Modelle mit einfachen Eigenschaften erhält man schon für um die 300 Euro. Diese warten meistens noch mit einstellbaren Neigungswinkel von +90 bis -90 Grad auf, machen aber in der Regel Abstriche bei Schnitthöhe und Schnitttiefe. In dieser Preisklasse wird man zwangsläufig auch weniger Präzision, Einstellmöglichkeiten und Zubehörteile vorfinden.

Preisintensivere Sägen verfügen über mehr Einstellungsmöglichkeiten, erweiterbaren Arbeitstisch, verschiedenen Sägeblättern und einem Absauggerät. Preislich kann man im oberen Regal mit 1000 bis 3000 Euro einplanen. Hierbei muss man allerdings bedenken, dass es sich bei solchen Geräten durchaus um Unterflurzugsägen für den gewerblichen Bereich handelt. Die höhere Leistung sowie auch die vielen Einstellungsmöglichkeiten ermöglichen nahezu alle Längst-, Quer- und Schrägschnittvarianten.

Für den einfachen Heimwerker sind Geräte unter 1000 Euro sicher auch eine sinnvolle Anschaffung. Wichtig ist sich vor dem Kauf darüber im Klaren zu sein, welche Ausstattungsmerkmale die Säge haben soll. Sägetischerweiterung, Anschläge, Absauganlage, Hilfslaser und weiteres Zubehör sind hierbei die Stichworte.

Hersteller von Unterflurzugsägen

Unterflurzugsägen werden von einer Vielzahl von Werkzeugherstellern produziert. Zu den etabliertesten gehören hier sicher Namenhafte Marken wie Bosch, Makita, Metabo, Hilti, Scheppach. Aber auch weniger bekannte Namen und Hersteller von günstigeren Produkten wie Lutz, Festtool oder Einhell führen die Sägen in ihrem Sortiment.